Elektrothermografie

Was wir für Sie leisten in der Elektrothermografie

Elektrische Instandhaltung durch Thermografie

Als bildgebendes Messverfahren an elektrischen Anlagen sind visuelle Messungen von Oberflächentemperaturen berührungslos durchführbar. Eine einzelne Aufnahme dokumentiert thermische Schwachstellen. Problemzonen sind schnell und mit dem nötigen Abstand erkennbar. Brand- und Unfallgefahren sind - bei laufendem Betrieb ersichtlich. Reale Betriebsbedingungen werden festgehalten.

  • Folgeschäden und kostspielige Produktionsausfälle können verhindert werden
  • thermografische Untersuchungen können Kurz- und Nebenschlüsse ausschließen. Diese müssen nicht immer die Sicherungen ansprechen lassen. Führen aber zu einer erheblichen Stromschlags- und Brandgefahr
  • oxidierte oder korrodierte Kontakte können visuell bei einer Routine-Überprüfung nicht entdeckt werden. Die Elektrothermografie spürt diese Mängel zuverlässig auf
  • ganze Schaltschrankreihen werden in kurzer Zeit lückenlos kontrolliert und bildlich dokumentiert - ohne Produktionsstillstand

Unsere nach ISO 9712 vom TÜV Rheinland geschulten Fachkräfte prüfen auch Ihre Anlagen

Elektrothermografie in elektrischen Anlagen nach VdS 2828 sollten jährlich - am besten in Verbindung mit den vorgeschriebenen Wiederholungsprüfungen nach VDE 0105-100 durchgeführt werden - das spart Zeit und Kosten.

Bei neuen Anlagen empfiehlt sich 3 Monate nach Inbetriebnahme eine Thermografieprüfung. Potenzielle Fehlerquellen durch Montagefehler werden sofort entdeckt.